Unsere drei Nirvana-Seifen: Handseife, Gesichtsseife und Körperseife

Was bedeutet Überfettung bei Seifen?

Man liest manchmal, leider viel zu selten, von Überfettung bei Seifen. Vielleicht ist es auch so, dass du noch nie von diesem Thema gehört hast. In diesem Artikel erklären wir dir, was es damit auf sich hat.

Was ist Seife?

Bevor wir uns dem Thema selbst widmen, lohnt sich ein Blick darauf, was Seife eigentlich ist. Und das ist prinzipiell einfach zu erklären: Seife ist ein Reinigungsmittel, dass durch die sogenannte Verseifung hergestellt wird. Dabei werden Fette, z. B. in Form von pflanzlichen Ölen, unter Verwendung eines Hydroxids in Seife und Glycerin umgewandelt.

Was bedeutet Überfettung?

Von Überfettung spricht man, wenn die Öle nicht vollständig verseift werden. Das bedeutet, dass Ölreste in der Seife als pflegende Bestandteile zurückbleiben, somit für eine zusätzliche Pflege der Haut sorgen und sie vor zu starkem Austrocknen bewahren: das nennt man Rückfettung. Von solchen rückfettenden Eigenschaften von Seifen hast du sicherlich bereits gehört.

Die Überfettung macht die Seife aber auch etwas weicher, was dazu führt, dass Seifen mit höherer Überfettung bei Kontakt mit Wasser eher schmieren. Eine schmierende Seife ist also eigentlich etwas Gutes. Wie du sie am besten lagerst, gerade um das pampige Geschmiere auf ein Minimum zu reduzieren, haben wir für dich hier zusammengefasst.

Wie hoch sollte die Überfettung sein?

Grundsätzlich sollte man beim Seifenkauf darauf schauen, welche Überfettung bei der entsprechenden Seife vorliegt. Wie hoch sie sein sollte, hängt davon ab, wie die eigene Haut beschaffen ist. Ist sie eher fettig, dann kann die Überfettung niedriger ausfallen. Ist sie eher trocken, dann eben höher. Bei normaler Haut ist man mit der goldenen Mitte gut beraten.

Die optimale Überfettung von Seifen richtet sich auch nach dem Verwendungszweck. Hände sind z. B. etwas widerstandsfähiger als die durchaus sensible Gesichtshaut. Üblich sind Seifen mit einer Überfettung von 3 % bis 12 %. Höhere Überfettung ist auch möglich und macht vor allem für extrem trockene Haut Sinn. Allerdings muss man beachten, dass bei einem sehr hohen Überfettungsanteil die Haltbarkeit der Seife u. U. leidet.

Bei unseren Seifen war es uns wichtig, dass sie für möglichst alle Hauttypen geeignet sind. Daher haben wir bei der Überfettung darauf Wert gelegt, dass sie nicht zu niedrig, aber auch nicht zu hoch ausfällt, damit die ganze Familie die Seifen bedenkenlos nutzen kann.

Seifenart Übliche Überfettung Unsere Nirvana-Seifen
Handseife 3-5 % 4 %
Gesichtsseife 5-12 % 7 %
Körperseife 5-12 % 6 %

Neugierig auf unsere Seifen geworden?

Die Überfettung ist ein wesentlicher Vorteil unserer Nirvana-Seifen und es gibt noch deutlich mehr. Schaue dir unsere Produkte gern im Detail in unserem Shop an.