Nachhaltigkeit

Wir wollen zu jenen Unternehmen gehören, die es mit Nachhaltigkeit sehr ernst meinen, entsprechend handeln und möglichst transparent darlegen, was Nachhaltigkeit in dem jeweiligen Zusammenhang bedeutet.

Allgemein gesprochen verstehen wir unter Nachhaltigkeit den Anspruch, in jeder Situation das Richtige oder zumindest Bestmögliche basierend auf bestem Wissen und Gewissen zu tun, immer orientierend an dem Gedanken, dass die Zukunft unseres Planeten auch den nachfolgenden Generationen gehört und ihr Leben möglichst besser sein soll als unseres.

Im Folgenden bekommst du einen großen Überblick darüber, wie sich diese Haltung in unserem und dem Handeln unserer Partner widerspiegelt.

Übersicht

Unternehmen
Seifen
Bürsten
Produktverpackungen
Druckerei
Versandverpackungen
Versanddienstleister
Webseite


Unser Unternehmen

Aninsu ist eine Pending Certified B Corporation

Wir haben nicht lange überlegen müssen, wie wir zeigen können, wie viel uns das Thema Nachhaltigkeit bedeutet. Ziemlich rasch waren wir überzeugt, dass wir eine sogenannte B Corp (das B steht für Benefit und Corp for Corporation) werden wollen. Was ist das genau? Ganz einfach, hier die Erklärung von der deutschen Niederlassung des unabhängigen Zertifizierers B Lab:

Unternehmertum verpflichtet. B Corporations sind Unternehmen, die dies erkennen und sich in ihren Statuten zu gesellschaftlichem Mehrwert und ökologischer Nachhaltigkeit bekennen. In einem rigorosen Testverfahren lassen sie Unternehmensführung, Mitarbeiterrechte, sowie Auswirkungen auf Umwelt, Gesellschaft und Kund*innen messen. Seit der Gründung im Jahr 2006 gibt es mittlerweile in mehr als 65 Ländern über 4.000 zertifizierte B Corporations [...]. Diese internationale Bewegung verbindet Unternehmen auf ihrem Weg in eine verantwortungsbewusste Zukunft der Wirtschaft.

Nun sind wir als Unternehmen noch ziemlich jung und der Weg ist das Ziel. Also haben wir Kontakt zu B Lab aufgenommen, haben den Prozess angestoßen und freuen uns, dass wir im Februar 2022 offiziell den Status einer Pending Certified B Corporation erhalten haben. Das bedeutet, dass wir nun 12 Monate Zeit haben, um uns auf die tatsächliche Zertifizierung vorzubereiten, indem wir unser Unternehmen von Anfang an nachhaltig aufbauen. Also: stay tuned!


Unsere Seifen

Nirvana-Seifen von Aninsu

Für die Herstellung unserer Seifen verwenden wir nur ausgewählte natürliche Inhaltsstoffe, darunter Bio-Öle. Deswegen dürfen sie das "ICADA Natural"-Qualitätszeichen tragen und sind von The Vegan Society zertifiziert.

Sie werden in einer kleinen familiengeführten Manufaktur im Südwesten Deutschlands von Hand gefertigt. Der Betrieb befindet sich in einem Niedrigenergiegebäude und nutzt 100 % regionalen Ökostrom, zum Teil aus einer eigenen Photovoltaikanlage. In der Produktion und in allen Produktrezepturen liegt ein großer Fokus auf der Reduzierung der Wassernutzung.

Darüber hinaus engagiert sich die Manufaktur im Klimaschutz und im sozialen Bereich (z. B. Save the Children, Schulfruchtprogramm der EU) sowie bei diversen weiteren regionalen Projekten in Schulen, Vereinen und beim DRK.

Verpackt werden die Seifen liebevoll in einer inklusiven Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), einer anerkannten Einrichtung der beruflichen Rehabilitation.


Unsere Bürsten

Metanoia Trockenbürste von Aninsu

Unsere beliebten Bürsten werden von einem seit fünf Generationen bestehenden Familienunternehmen gefertigt. Es ist für das eingeführte europäische Umweltmanagementsystem EMAS (Eco-Management und Audit Scheme) zertifiziert. Die Produktion wird ausschließlich mit lokal produziertem Ökostrom betrieben, wobei 60 % des Energiebedarfs von einer betriebseigenen Photovoltaikanlage gedeckt werden. Der Wärmebedarf (Holztrocknung, Heizung) wird zu 100 % regenerativ mit den innerhalb der Produktion anfallenden Holzspänen realisiert.

Unser Buchenholz stammt aus der Schweiz und trägt das FSC®-Warenzeichen, das Holzprodukte auszeichnet, die aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern oder Plantagen stammen – zertifiziert nach den strengen Richtlinien des Forest Stewardship Council®.


Unsere Produktverpackungen

Unsere Nirvana-Seifen

Alle Produkte von Aninsu sind in Karton verpackt. Seine hohe Qualität erfüllt die Anforderungen von allen relevanten Bestimmungen, Verordnungen, Resolutionen, Leit- und Richtlinien sowie Empfehlungen und wird daher ohne Einschränkung als Verpackungsmaterial auch für trockene und fettende Produkte empfohlen.

Der Karton kommt aus Schweden und wird aus Holz aus zertifizierten nachhaltig bewirtschafteten Wäldern hergestellt, was bedeutet, dass immer nur so viele Bäume gefällt werden, wie nachwachsen können. Zudem sind die Produktionsstätten unseres Papierherstellers nach FSC® Chain of Custody und PEFC™ zertifiziert.

Für unseren Karton, aber auch unsere Druckfarben werden keine Tierversuche durchgeführt. Letztere sind pflanzenölbasiert und damit vegan, zudem erfüllen sie die Farb-Eco-Kriterien, was sie umweltfreundlicher als andere Farben macht.


Unsere Druckerei

Eine schöne Verpackung ist eine Sache, was hinter den Kulissen passiert, muss allerdings auch stimmen. Wir freuen uns, einen Partner an der Seite zu haben, der unsere Werte nicht nur teilt, sondern basierend auf diesen stets sinnvoll handelt.

So macht die Druckerei zum Beispiel die Wärme, die bei dem Druckprozess entsteht, über eine eigens installierte Wärmerückgewinnungsanlage nutzbar. Der Strom für die Druckmaschinen kommt direkt vom Dach, denn dort befindet sich eine große Photovoltaikanlage. Und falls das mal nicht reicht, wird Ökostrom aus bayrischen Wasserkraftanlagen bezogen.

Die Freilandflächen rund um die Druckerei werden ohne chemische oder torfhaltige Mittel naturnah gepflegt und im Winter nicht gemäht, um Insekten mehr Überwinterungsstätten zu bieten. Zudem gibt es einen Firmengarten und auf dem Gelände leben mehrere Bienenvölker. Der Fuhrpark besteht ausschließlich aus E-Autos, die an der eigenen Stromtankstelle geladen werden.


Unsere Versandverpackungen

Für den Standardversand unserer Produkte an Verbraucher nutzen wir Premium-Blitzbodenkartons der Marke ColomPac®, die von der Firma Dinkhauser Kartonagen GmbH produziert und vertrieben wird. Diese Verpackungskartons sind FSC®-zertifiziert und klimaneutral. Entsprechende Nachweise lassen sich im Downloadbereich der Markenseite ansehen bzw. herunterladen.

Der wichtigste Grund für uns, uns für diese Kartonage zu entscheiden, war der, dass wir keine Kartons nutzen wollten, die man nur einmal benutzt. Die von uns genutzten Verpackungen erleichtern einen etwaigen Rückversand oder eine andere Verwendung als Versandkarton, denn sie verfügen über zwei Selbstklebeverschlüsse. Einen nutzen wir für den Versand und der zweite kann vom Kunden genutzt werden. So sparen wir auch Paketband. 


Unser Versanddienstleister

Gerade im Logistikbereich ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema, denn jedes Jahr steigt die (inter-)nationale Paketflut und je sauberer man da aufgestellt ist, desto besser. Wir sind froh einen Partner an der Seite zu haben, der eine nachhaltige Handlungsweise als Pflicht sieht. So betreibt er neben dem regulären auch ein bio-zertifiziertes Lager. Bei den klassischen Themen Verpackungen und Füllmaterial hat er vor allem auch umweltfreundliche Optionen im Angebot. Zum Beispiel werden zum Großteil selbstklebende Kartons genutzt und somit jährlich riesige Mengen an Paketklebeband, das in der Regel aus Plastik hergestellt wird, gespart. Überall da, wo es möglich ist, wird Recycling-Material eingesetzt, von Kartonage aus 80 - 90 % recycelter Pappe über recyceltes Papier in den Büros bis hin zu recycelter Wickelfolie im Lager. Und einen besonderen Upcycling-Moment gibt es auch: alle Packtische wurden aus gebrauchten Paletten gebaut! Unser Partner ermöglicht uns zudem klimaneutralen Versand – aus unserer Sicht ein absolutes Muss.

Doch auch als Arbeitgeber ist unser Versanddienstleister ein Vorreiter bei vielen Themen: Diversität ist gelebter Alltag, die Belegschaft setzt sich schließlich aus 39 Nationalitäten zusammen! Die Quote der angestellten Frauen liegt mit 40 % weit über dem Branchendurchschnitt, darunter sind auch viele junge Frauen. Grundsätzlich finden sich hier viele Berufseinsteiger. „Fair Pay“, also faire, wettbewerbsfähige Bezahlung ist Normalität, denn unser Partner hat schon längst 12 € als Stundenlohn eingeführt, lange bevor das von der Politik diskutiert wurde. Enorm wichtig ist darüber hinaus, dass es keinen „Gender Gap“, also keinen Unterschied bei der Bezahlung unterschiedlicher Geschlechter gibt.


Unsere Webseite

Unsere Webseite liegt auf den Servern von Google Cloud und wird CO2-neutral gehostet. Zudem ist es eines von Googles Nachhaltigkeitszielen, bis 2030 alle seine Rechenzentren rund um die Uhr mit CO2-freier Energie zu betreiben.

Auch Shopify, der Betreiber unseres Shopsystems, nimmt den Umweltschutz sehr ernst und hat bereits einige Themen vorangetrieben. Besonders interessant ist dabei sein Nachhaltigkeitsfonds, der jährlich mehrere Millionen US-Dollar in aussichtsreiche Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels investiert.